MRT Informationen
Diagnostische Bildgebung mit LINX

Patienten mit LINX-System können sich gefahrlos diagnostischen Bildgebungsverfahren unterziehen, darunter: Röntgen, Ultraschall, Positronen-Emissions-Tomographie, CT und MRT.

Sie erwägen LINX?

  • Eine neue Version von LINX, vorgesehen für Magnetresonanztomographie bis 1,5 Tesla, ist jetzt erhältlich. Untersuchungen unter anderen Bedingungen können zu ernsthaften Verletzungen des Patienten und/oder Problemen mit der magnetischen Stärke und den Funktionen des Systems führen.
  • Das LINX-System kann entfernt werden, sollte die Notwendigkeit einer MRT über 1,5 Tesla bestehen und keine alternativen diagnostischen Maßnahmen zur Verfügung stehen.
  • Patienten, die die neue Version von LINX erhalten haben, besitzen einen BLAUEN Implantatausweis, der sie als Träger eines magnetischen Implantats ausweist.
  • Etwa 89 % aller MRT-Geräte in den USA verwenden Feldstärken von 1,5 Tesla oder weniger.

Sie haben bereits ein LINX-System?

  • Es ist wichtig zu wissen, welches System Sie haben. Patienten mit dem 0,7T-System können sich keiner Magnetresonanztomographie (MRT) über 0,7 Tesla unterziehen.
  • Woher wissen Sie, welches LINX-System Sie haben?
  • Patienten, die ihr LINX-System vor dem 10. September 2015 erhalten haben, wurde das 0,7T-System implantiert.
  • Haben Sie Ihr Implantat nach dem 10. September 2015 erhalten, überprüfen Sie bitte Ihren Implantatausweis: blauer Ausweis bedeutet 1,5T-System; weißer Ausweis bedeutet 0,7T-System.
  • Kontaktieren Sie den Arzt, der Ihnen LINX eingesetzt hat.

Sollten Sie LINX erwägen oder bereits haben, wenden Sie sich bei Fragen bezüglich bildgebender Diagnostik mit LINX, inklusive MRT, an Ihren Arzt.

BITTE BEACHTEN SIE: Sie könnten eine frühere Version des LINX-Systems erhalten haben, das LEDIGLICH FÜR MRT BIS ZU 0,7 TESLA GEEIGNET ist. Patienten mit dieser Version des LINX-Systems dürfen sich keiner MRT über 0,7 Tesla unterziehen. Sollten Sie Fragen zu der LINX-Version haben, die Sie erhalten haben, wenden Sie sich an den Chirurgen, der Ihnen LINX eingesetzt hat, oder Ihren behandelnden Arzt.

Anzeigen, Sicherheit und Warnungen anzeigen

OBEN